Freihändige Vergabe

Vergabeverfahren bei dem die Vergabebehörde ohne Ausschreibung direkt an einen Anbieter gelangt und diesen zur Abgabe eines Angebots einlädt. Dieses Verfahren kann sowohl im Anwendungsbereich des Gesetzes wie auch in demjenigen des 3. Kapitels der VöB zur Anwendung kommen, der Unterschied besteht darin, dass im zweiten Fall kein Rechtsschutz besteht. Die Ausnahmetatbestände für das freihändige Verfahren sind restriktiv auszulegen.

Letzte Änderung 14.03.2016

https://www.beschaffung.admin.ch/content/bpl/de/home/glossar/freihaendige-vergabe.html