Marktzugang, freier

Bedeutet, dass ortsfremde Anbieter grundsätzlich gleichberechtigten Zugang zu den Aufträgen einer öffentlichen Beschaffungsstelle haben sollen, indem sie in der Regel Anspruch darauf haben, bei der Zuschlagserteilung in gleicher Weise wie ortsansässige Anbieter berücksichtigt zu werden. Dies gilt nur, sofern die notwendigen, nicht diskriminierenden Voraussetzungen erfüllt sind.

Letzte Änderung 11.03.2016

https://www.beschaffung.admin.ch/content/bpl/de/home/glossar/marktzugang--freier.html